Obedience

ist eine relativ junge Hundesportart, die ihren Ursprung in England hat und  wird auch als "hohe Schule" der Unterordnung bezeichnet. Obwohl der Begriff mit Gehorsam zu übersetzen ist, geht es hier nicht um Drill, sondern vor allem um ein harmonisches Mensch-Hund-Team. Auch die Sozialverträglichkeit gegenüber anderen Menschen und Hunden spielt eine Rolle.

 

Es gibt vier verschiedene Klassen: 

Die Beginnerklasse sowie die Klassen eins, zwei und drei. 

 

In jeder Leistungsstufe gibt es jeweils zehn Übungen, die nacheinander fehlerfrei ausgeführt werden müssen, beispielsweise

 

  • Apportieren (auch von Metallgegenständen)

  • Eigenidentifikation (Geruchsunterscheidung an Gegenständen)

  • Positionswechsel auf Distanz (Wechsel zwischen Sitz, Platz, Steh)

  • Vorausschicken in eine Box (Quadrat aus 4 Pylonen)

  • Wesensfestigkeit, vor allem gegenüber anderen Hunden

  • Ablage (alle Hunde werden gleichzeitig abgelegt)

Bei uns findet das Training regelmäßig ein Mal in der Woche in einer kleinen Gruppe statt.

© 2023 by The Animal Clinic. Proudly created with Wix.com